FAQ - Allgemeines


 

Was ist EDMOND NRW?
Antwort

EDMOND NRW steht für die Elektronische Distribution von Medien ON Demand. Es wurde 2001 als Pilotprojekt gestartet und ging auf Initiative der beiden Landschaftsverbände Rheinland und Westfalen-Lippe 2004 in einen NRW-weiten Regelbetrieb über.


EDMOND wird von allen Kreisen und kreisfreien Städten in NRW angeboten. Es ist eine gemeinsame Plattform aller kommunalen Medienzentren für die Online-Medienversorgung der Schulen und bietet Bildungsmedien für alle Schulfächer und Schulformen zur kostenlosen Nutzung in Schule und Unterricht an.

 

Von Beginn an ist EDMOND in enger Kooperation mit den Landesmedienzentren in Düsseldorf und Münster betrieben worden. Sie nehmen zentrale Unterstützungsdienstleistungen wahr – wie die Finanzierung  der IT-technischen Infrastruktur, die Sicherung und Weiterentwicklung von Funktionalitäten in Anpassung an technische Neuerungen und geändertes Nutzer- und Nutzungsverhalten, die Koordinierung von Lizenzeinkäufen, Klärung von Einkaufsbedingungen für Online-Lizenzen etc.

 

Wer darf EDMOND nutzen?
Antwort
Nutzungsberechtigt sind alle Lehrkräfte an den allgemein- und berufsbildenden Schulen in NRW, ferner Lehrende an Volkshochschulen, die Kurse zur Erlangung eines Schulabschlusses anbieten. EDMOND NRW kann nur über einen personalisierten Zugang genutzt werden. Interessenten müssen sich bei dem zuständigen Medienzentrum registrieren.
 


Wo melde ich mich an?
Antwort
Die Anmeldung/Registrierung erfolgt über das zuständige Medienzentrum. Der Interessent kann
 
-das Antrags-Formular von der Website des Medienzentrums herunterladen
-unter www.edmond-nrw.de oder über die EDMOND-Startseite des zuständigen Medienzentrums das Online-Formular aufrufen und ausfüllen.
 
Wichtig ist, dass
-der Interessent die Nutzungsordnung durch Unterschrift oder durch Setzen eines Häkchens in der Checkbox akzeptiert
-der Nutzername und das Passwort keine Umlaute, Sonder- und/oder Leerzeichen enthält und das Passwort mind. 5 Zeichen umfasst.
 
Die Anmeldung/Registrierung muss über die Schule vorgenommen werden. Denn seitens des Medienzentrums bzw. Lizenznehmers muss sichergestellt sein, dass der Interessent Lehrkraft an der genannten Schule und damit berechtigter Nutzer ist. Das Medienzentrum setzt sich nach Prüfung der Angaben mit dem Antragsteller in Verbindung.
 

 

Was darf man mit den EDMOND Medien machen?
Antwort

Die EDMOND-Medien können... 

  • auf schulischen Geräten, einschließlich Schulserver, gespeichert und genutzt werden,
  • auf  mobile Datenträger kopiert werden, soweit dies im Rahmen einer schulischen Nutzung erforderlich ist;
  • seitens der Lehrkräfte auf private Endgeräte (Computer, Tablet, Smartphone usw.) heruntergeladen und gespeichert werden;
  • unter Beachtung der Lizenzzeit  - max. bis zum Ende des Schuljahres - zur Anfertigung von Facharbeiten, Referaten etc. den Schülerinnen und Schülern auf mobilen Datenträgern in die Hand gegeben werden;   
  • durch sämtliche im digitalen Bereich verfügbaren Techniken verändert werden;
  • bei Schulveranstaltungen öffentlich vorgeführt werden, sofern durch Eintrittsgelder etc. keine Gewinne erzielt werden.


Explizit erlaubt ist in diesem Zusammenhang: 

  • Extrahieren einzelner Bilder und/oder Szenen aus den Medien
  • Einbindung der Screenshots in Textdokumente und Präsentationsprogramme
  • Neuvertonung der Filme und Filmsequenzen
  • Neuschnitt von Filmen
  • Untertitelung von Filmen und Filmsequenzen   

 

Zu beachten ist,

  • dass diese Nutzungsmöglichkeiten nur zu Übungszwecken zulässig sind;
  • die Medien nicht an Personengruppen außerhalb von Schule und Unterricht weitergegeben werden dürfen;
  • eine etwaige Veröffentlichung der Arbeitsergebnisse auf der Homepage der Schule oder on anderen öffentlich zugänglichen Webportalen nicht erlaubt ist; 
  • heruntergeladene Audio- und Videodateien sowie Bilder, Texte etc. nicht im Internet – im Rahmen anderer Dienste wie YouTube, MyVideo etc. - veröffentlicht werden dürfen;
  • nicht alle EDMOND-Medien dauerhaft gespeichert werden dürfen; zeitlich lizenzierte Medien nach Ablauf der Lizenzzeit von Trägermedien gelöscht werden müssen.
 


Technische Voraussetzung um EDMOND zu nutzen?
Antwort
Die aktuelle Ausstattung mit Internetanschlüssen und digitalen Geräten in Schulen sind vielerorts nicht zufriedenstellend. Dies steht jedoch einer Nutzung von EDMOND nicht im Wege, da es für fast jede Situation eine Lösung bereithält.
 
Mindestanforderung ist allerdings ein Zugang zu einem Computer/Tablet mit Internetanschluss, was ja in fast allen Fällen  im heimischen Arbeitszimmer vorhanden ist. Dadurch ist ein Zugang zu EDMOND gegeben.
 
Schulausstattung:
 
Internet ja/nein
Sollte Ihre Schule keine oder keine ausreichende Anbindung an das Internet haben, können Sie dies durch Downloads der Medien z.B. am heimischen PC kompensieren. Die Datei auf einen Stick abspeichern und diese sicher im Unterricht abspielen.
 
Beamer & CO -Präsentation vor der ganzen Klasse
Wenn Sie ein Medium gemeinsam betrachten wollen, eignen sich ein Beamer, ein Whiteboard oder ein großer Monitor zur Präsentation. Verbunden mit  einem Abspielgerät (PC, Laptop, Tablet) und damit angeschlossenen Lautsprechern,  ist die Ausstattung komplett.
 
Computerräume und schuleigene Tablets - Individuelle Betrachtung/Bearbeiten
Schuleigene technische Ausstattung wie beispielsweise PCs, Laptops, Tablets ermöglichen die individuelle Nutzung und Förderung der Schüler/-innen
 
Keine Ausstattung an meiner Schulesad_smile
Mit den Möglichkeiten der EDU-IDs können Schüler/-innen Medien über ihre eigenen Geräte (Smartphone, Tablets, heimischer Computer etc.) überall nutzen. Ganz im Sinne von „flipped classroom“ können Sie Medienlisten am heimischen PC erstellen und sie Schülergruppen freigeben. Diese Medien können  z.B. als Hausaufgabe kombiniert mit beiliegendem Arbeitsmaterial außerhalb der Schule genutzt werden.
 
 

Sind EDMOND Medien über die learn:line zu finden?
Antwort
Ja – die learn:line durchsucht auch den EDMOND Bestand. Das Suchergebnis zeigt allerdings nur die landesweit verfügbaren Medien an. Was lokal an EDMOND Medien vorgehalten wird, fehlt in der Trefferliste – zumindest zum jetzigen Zeitpunkt. An einer Integration der lokalen Medienbestände wird derzeit gearbeitet.
Listet das Suchergebnis ein EDMOND-Medium auf, ist dieses mit der alten Recherche-Seite verlinkt (https://nrw.datenbank-bildungsmedien.net). Auch kann es passieren, dass EDMOND-Kunden sich nicht anmelden können. Das hängt mit der Umstellung der Medienzentren auf ein neues Verwaltungsprogramm zusammen, auf das die learnline nicht verweist. An einer Integration der lokalen Medienbestände und der Anmeldeinformation wird derzeit gearbeitet.
 


Wird EDMOND in Logineo NRW integriert?
Antwort
Ja - über die learn:line. Und die LOGINEO NRW-Kennung reicht für die Authentifizierung der Lehrkraft aus. Denn ihr wird eine „targeted-ID“ zugewiesen, die die Rolle des Users (hier: Lehrer) kennt wie auch die offizielle Schulnummer, damit das zugehörige Medienzentrum bekannt ist. Somit werden der Lehrkraft nur die für seine Schule lizenzierten Medien angezeigt.
Bei dem ersten Besuch von EDMOND NRW wird der Lehrkraft das Angebot unterbreitet, einen persönlichen Account zu erstellen und diesen mit der LOGINEO NRW-Kennung zu „koppeln“. Wer dem zustimmt, wird um die Angabe von Name, Vorname, Adresse und E-Mail gebeten. Durch diese Koppelung kann die Lehrkraft sein Verleihkonto verwalten, DVDs buchen, reservieren oder die Ausleihzeit verlängern.